Inkasso

Schnelle Realisierung Ihrer Forderungen durch:

  • Bearbeitung Ihrer Außenstände ab der ersten Mahnung
  • schnelle Titulierung
  • Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen
  • Zwangsvollstreckung in das unbewegliche Vermögen
  • überschaubaren Kosteneinsatz
  • hohe Fachkompetenz

Außenstände spielen in der heutigen wirtschaftlichen Lage eine immer größere Rolle. Hier sind schnelles Handeln und ein überschaubarer Kosteneinsatz gefragt.

Wir bieten Ihnen daher im Inkassobereich eine umfassende Bearbeitung Ihres gesamten Forderungsbereiches, d. h. Sie übergeben uns Ihre Rechnung nebst erster Mahnung, wir kümmern uns um den Rest – bis zur Eintreibung der Forderung.

Ihren Kosteneinsatz können wir im Einzelfall oder generell mit einer entsprechenden Vergütungsvereinbarung im Vorwege abstimmen.

Unsere Inkassoabteilung wird von unserer Bürovorsteherin, Frau Müller, geleitet.

Frau Müller verfügt über eine durch langjährige Berufserfahrung erworbene Fachkompetenz, die eine ehrliche Einschätzung Ihrer Realisierungschancen und eine zielgerichtete, sichere schnelle Bearbeitung garantiert. Gerade diese Kompetenz unterscheidet uns – bei gleichem Kosteneinsatz – von vielen Inkassounternehmen.

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Frau Bettina Müller
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte

Bürovorsteherin
Telefon: 0 48 34 . 9 50 40
mueller@bgk-recht.de

Liebe Mandanten und Mandantinnen,

die derzeitige Coronakrise stellt die ganze Gesellschaft und jeden von uns vor besondere Herausforderungen. Neben der Sorge um die eigene Gesundheit und die Gesundheit von lieben Angehörigen stehen die meisten von uns vor einer ungewissen wirtschaftlichen Zukunft. Es wird oft gesagt, dass aus einer Krise gutes Neues entsteht, und es ist hoffentlich so, dass wir alle in ein paar Wochen schon auf die Krise zurückblicken; aber Gewissheit hierfür gibt es leider derzeit nicht.

Bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen stehen wir Ihnen als Kanzlei Dr. Brandt, Groth & Kollegen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Sowohl die EU als auch die Bundesregierung haben ein milliardenschweres Hilfspaket angekündigt. Dennoch ist die Lage für jeden Einzelnen zunächst unübersichtlich, und es drängen sich die Fragen auf „an wen muss ich mich wenden“ oder „hilft mir das Hilfspaket auch“. Dabei machen wir als Juristen gerade die Erfahrung, dass es für den Einzelnen derzeit tatsächlich nicht einfach ist, sich einen Überblick über die Hilfen zu verschaffen. Es herrscht eine große Rechtsunsicherheit. Auch die Politik steht vor einer großen Herausforderung und muss lernen, wie man jedem Einzelnen helfen kann.

Wir bieten Ihnen hiermit unsere Unterstützung an und helfen Ihnen gerne bei den nachfolgenden drängenden Fragen:

  • Für Vermieter und Mieter in Wohn- und Gewerberaummietverhältnissen:
    • Was passiert, wenn der Mieter die Miete nicht mehr zahlen kann?
    • Was sind hier für Regelungen seitens der Bundesregierung geplant?
    • Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es im Übrigen?
  • Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber:
    • Kommt für meine Firma Kurzarbeit in Betracht?
    • Was hat die Kurzarbeit für Konsequenzen?
    • Wie geht es nach der Kurzarbeit weiter?
  • Für Selbstständige:
    • Bekomme ich Überbrückungskredite?
    • Wie sieht es mit einem Steuererlass aus?
  • Allgemein:
    • Habe ich Entschädigungsansprüche gegenüber dem Staat?

Kontaktieren Sie uns bitte gern per Telefon oder E-Mail. Wir sind für Sie da.